Alte Kirche Hedelfingen

Alte Kirche Außenansicht

Alte Kirche Außenansicht (Foto: F. Monheim)

Die Alte Kirche Hedelfingen ist das älteste Bauwerk am Ort. Der älteste Baubestand stammt aus dem 13. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammt vermutlich auch die älteste Schicht der Wandgemälde. Sie sind in Mischtechnik (Fresko-Technik mit Bindemitteln) ausgeführt. Hansmartin Decker-Hauff zählt die Alte Kirche Hedelfingen in seiner Geschichte der Stadt Stuttgart (1966) „zu den schönsten Kirchenbauten im Stuttgarter Stadtgebiet“ und als „ein Kleinod gotischer Baukunst“.

Warum steht eine so alte Kirche in einem ehemals kleinen Dorf? Zum einen ist im 13. Jahrhundert allgemein eine eifrige kirchliche Bautätigkeit zu verzeichnen. Zum anderen bestand der Bedarf nach einem festen Schutzraum in den kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Esslingen und dem württembergischen Stuttgart, die ab 1250 immer wieder wüteten. Die zwischen Esslingen und Stuttgart liegenden Dörfer wurden immer wieder angegriffen. Die Alte Kirche war eine Wehrkirche.

1360 wird Hedelfingen erstmals als eigenständige Kirchengemeinde im Register des Bistums Konstanz erwähnt. 1449 wurde Hedelfingen – wie viele der umliegenden Ortschaften – gebrandschatzt. Auch die Kirche war schwer beschädigt. In den Jahren des Wiederaufbaus wurde die Kirche erweitert. Damals entstanden der gotische Chor und die Sakristei. Die Kirche wurde vollständig ausgemalt (zum Beispiel mit dem Zehn-Gebote-Zyklus an der Südwand).

1534 wurde in Württemberg der evangelische Glaube eingeführt. Damals wurden die Wandgemälde übertüncht.

Ab dem 18. Jahrhundert wurden mehrere Umbaupläne erstellt. Die Alte Kirche sollte erweitert oder komplett umgebaut werden, da der Ort stark gewachsen war. Die Schenkung eines Grundstückes an die Kirchengemeinde und der Bau der neuen Kreuzkirche (1930 eingeweiht) verhinderten Schlimmeres für die Alte Kirche.

Alten Kirche ChorgewölbeAlten Kirche Innenraum

Alte Kirche Chorgewölbe und Innenraum (Foto: F. Monheim)


Restaurierung

  • 1958 Beseitigung der Kriegsschäden und Renovierung. Bis dahin waren die Wände weiß getüncht, das Schiff durch Emporen verbaut. Bei dieser ersten Restaurierung wurden die Wandgemälde von den Übermalungen befreit. Allerdings wurden – dem damaligem Sachverstand entsprechend – die Wandgemälde stark beschädigt.
  • 1996 und 1997 gründliche Restaurierung der Wandgemälde mit Unterstützung des Fördervereins Alte Kirche Hedelfingen e.V.

Neue Teile

  • Chorfenster von Wolf-Dieter Kohler aus dem Jahr 1959
  • Bronzetüre von Helmuth Uhrig
  • Skulptur des Evangelisten Lukas von Erich Glauer (gestiftet 1981)
  • Taufstein (gestiftet vom Förderverein Alte Kirche 2001)
  • Lieb-Orgel (2006)

Anschrift

Alte Kirche Stuttgart-Hedelfingen
Amstetter Straße 7, 70329 Stuttgart (Hedelfingen)
Verkehrsverbindung: U9, U13, Bus 62 und 65, Haltestelle Hedelfingen


Gottesdienste, Veranstaltungen, Öffnungszeiten

  • Gottesdienste der Ev. Kirchengemeinde mindestens einmal im Monat, Gottesdienste der Niederländischen Gemeinde am 2. und 4. Sonntag im Monat, Konzerte, Taufen im Gemeindegottesdienst, Trauungen, Bestattungen
  • Regelmäßige Öffnungszeiten: Mai bis Oktober am 1. Sonntag, 14 bis 15 Uhr und Mai bis September donnerstags (außer an Feiertagen und in den Schulferien), 10.00 bis 11.30 Uhr
  • Besichtigungen mit bzw. ohne Führungen: nach Vereinbarung

Förderverein „Alte Kirche Hedelfingen e. V.“

Der Verein wurde am 23. November 1994 gegründet. Anlass war die anstehende Renovierung der Alten Kirche in Hedelfingen.
Der Verein ist ein gemeinnütziger Verein. Jeder, der mit den Vereinszielen übereinstimmt, kann Mitglied werden. Erforderlich ist eine schriftliche Beitrittserklärung und die einmalige Zahlung von 50.- Euro. Darüber hinaus werden keine monatlichen oder jährlichen Beiträge erhoben.
Spenden sind stets willkommen.
IBAN: DE29 6006 0396 0037 5860 09, Volksbank am Württemberg

Zweck der Vereinsgründung:
Erhaltung der Alten Kirche in Hedelfingen
Außerdem werden kulturelle Veranstaltungen in der Alten Kirche gefördert.
Schließlich soll die Alte Kirche in Hedelfingen einer breiten Öffentlichkeit näher bekannt gemacht werden.
Der Vereinszweck wird verwirklicht durch das Sammeln von Spenden und durch aktive Mitarbeit der Mitglieder bei allen Fördermaßnahmen.

Vorstand:
1. Vorsitzender: Prof. Eberhard Schwarz
2. Vorsitzender: Gerhard Schwinger
Schriftführer: Dieter Bohnacker
Kassier: Joachim Adam

Erreichte Ziele:
Seit seiner Gründung vor über 15 Jahren hat der Verein Erstaunliches geleistet. So konnte er rund 250 000.- DM (125 000.- Euro) für die Renovierung der Alten Kirche in Hedelfingen in den Jahren 1995 bis 1997 bereitstellen.
Im Juli 2001 übergab der Verein der ev. Kirchengemeinde einen neuen Taufstein.
Ein weiterer Höhepunkt war die Beschaffung einer neuen Orgel. Am 19. Februar 2006 war die feierliche Übergabe an die ev. Kirchengemeinde Hedelfingen. Der Förderverein steuerte zu den Kosten von insgesamt 166 000.- Euro rund 120 000.- Euro bei. Im Rahmen zahlreicher Konzerte konnten sich die Bürger von dem wunderbaren Klang der neuen Orgel überzeugen.
Zuletzt wurde im September 2009 eine über Spenden finanzierte, funkgesteuerte Lautsprecheranlage in der Kirche installiert.

Ziele in naher Zukunft:
In den nächsten Jahren wird eine Dachsanierung der Alten Kirche unumgänglich sein. Der Förderverein sieht sich in der Pflicht, diese kostspielige Maßnahme zu begleiten und finanziell zu unterstützen.
Der Verein wird außerdem wie bisher schon kulturelle Veranstaltungen in der Alten Kirche unterstützen und die Öffentlichkeitsarbeit intensiv weiter verfolgen, u. a. durch eine positive Pressearbeit, betreute Kirchenöffnungen und durch Kirchenführungen.


Kontakt und Info

Evang. Pfarramt Hedelfingen, Amstetter Str. 20, 70329 Stuttgart
Tel.: 0711/421164 // Fax: 0711/4204294 // E-Mail: Pfarramt.Stuttgart.Hedelfingen@elkw.de

Aktuelle Termine: siehe Gemeindebrief